Was ist im Todesfall zu tun?

Was ist zu tun, wenn ein geliebter Mensch verstirbt und an was sollte ich alles denken? Die wichtigsten Antworten listen wir Ihnen hier übersichtlich auf. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Tritt der Tod zu Hause ein…

  1. Der Angehörige darf bis zu 36 Stunden nach Eintritt des Todes im Haus (möglichst kühler Raum) verbleiben. Da jeder Mensch eine individuelle Zeit benötigt um Abschied zu nehmen.
  2. Ruf des ärztlichen Notdienstes. Erst mit Ausstellung des Totenscheins, können wir als Bestattungshaus den Verstorbenen abholen. Bitte rufen Sie uns zeitnah an, um eine zeitliche Abholung zu vereinbaren.

Bei versterben im Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung…

  1. Nennen Sie der Einrichtung Ihr gewähltes Bestattungshaus. Niemand kann Ihnen ein bestimmtes Institut vorschreiben!
  2. Nehmen Sie noch einmal in Ruhe Abschied vom Verstorbenen.
  3. Melden Sie sich bei uns und vereinbaren einen Termin. Bei Tod im Krankenhaus benötigen wir eine Vollmacht von Ihnen, damit wir überführen dürfen. Sie können folgend einen Vordruck kostenlos herunterladen. Füllen sie diese aus und senden uns die Vollmacht unterschrieben per Fax oder Mail zu.

Folgende Dokumente werden im Trauerfall benötigt:

  • Personalausweis der/des Verstorbenen
  • Stammbuch mit Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, ggf. Scheidungsurteil, Sterbeurkunde (bei Verwitweten)
  • Gesundheitskarte der Krankenkasse
  • letzte Rentenbescheide (bei Verwitweten von Beiden)
  • Grabstellenurkunde (falls vorhanden)
  • Policen von Versicherungen (Lebens-, Sterbegeld- oder ggf. Unfallversicherung)
  • Ausweispapiere des Auftraggebers

Nötige Dokumente kostenlos herunterladen

Sie können die Vorlagen kostenlos herunterladen, ausfüllen und an uns senden.

War der Artikel hilfreich/informativ? Dann bewerten sie bitte mit 5 Sternen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen. Durchschnittlich: 4,50 von 5)
Loading...